Kontakt

Die 5 wichtig­sten Invest­ment-Regeln

Was du vor deinem ersten Invest­ment beacht­en soll­test, haben wir in fünf über­sichtlichen Regeln für dich zusam­mengestellt.

Regel 1: Investiere nur Geld, das du nicht zum Leben brauchst

Hohe Ren­diten klin­gen ver­lock­end. Langjährige Gewinnhochrech­nun­gen lassen einen schnell träu­men. Aber Vor­sicht: Wenn du investieren möcht­est, mach es nur mit dem Geld, das du sowieso übrig hast“, also erst ein­mal nicht für andere Zwecke benötigst. Soll­test du das Geld mit­tel­fristig oder langfristig ver­lieren, darf es dich finanziell nicht belas­ten. Deshalb soll­test du dich nicht übernehmen und gezielt das Geld investieren, das dir auch zur Ver­fü­gung ste­ht. Das ist uns bei Wat­ti­fy auch extrem wichtig, weshalb wir deine Invest­ment-Erfahrung vor dein­er ersten Investi­tion detail­liert abfra­gen.

Regel 2: Jet­zt machen wir erst­mal gar nichts!

Wer gewin­nt, muss auch ver­lieren kön­nen. Umso wichtiger ist es, eine Strate­gie zu ver­fol­gen, die dir über viele Mark­tzyklen langfristig Gewinn bringt. Soll­test du Geld ver­lieren, verzwei­fle nicht, denn es kommt meist wieder zurück. Daher ist eine der bewährtesten Anlage-Strate­gien der langfristige Buy-and-Hold-Ansatz. Man kann zum Beispiel regelmäßig Aktien­fonds kaufen und diese dann jahrzehn­te­lang hal­ten.

Der Markt entwick­elt sich, weshalb du als Anleger immer wieder vor kurzfristi­gen Her­aus­forderun­gen ste­hen wirst. Am besten sitzt du die kleinen Krisen“ ein­fach aus und hältst an dein­er Strate­gie fest. Verkaufe nicht panisch in einem Tief. Für Wat­ti­fy-Invest­ments gilt dies übri­gens eher nicht, aber wir sind wahrschein­lich auch nur ein­er von vie­len Bausteinen.

Person schreibt etwas auf gelbe Zettel
Mach dir Gedanken und entwickle eine Anlagestrategie.

Regel 3: Stelle deine Invest­ments bre­it auf

Du hast eine passende Möglichkeit für ein Invest­ment gefun­den? Das ist super, aber noch nicht aus­re­ichend! Eine bre­ite Streu­ung der Invest­ments dient der Risikover­ringerung. Daher ist es wichtig, deine Anla­gen in einem diver­si­fizierten Port­fo­lio zu streuen. So baust du dir mehrere Stand­beine auf und bist nicht abhängig vom Erfolg eines Invest­ments.

Neben deinem Invest­ment bei Wat­ti­fy kannst du z.B. auch Renten­fonds oder andere Anlagemöglichkeit­en wie Immo­bilien­fonds zu deinem Port­fo­lio hinzufü­gen. Durch die Diver­si­fizierung schaffst du Sicher­heit, da du so ver­schiedene Wirtschaftssi­t­u­a­tio­nen abdeckst, die sich unter­schiedlich entwick­eln kön­nen.

Regel 4: Ver­ste­he, in was du investierst!

Bevor du den Schritt der Investi­tion wagst, soll­test du dich mit dem Pro­dukt in Ruhe auseinan­der­set­zen. Dadurch ver­schaffst du dir selb­st zusät­zlich einen Überblick über mögliche Risiken. Von Investi­tio­nen, die du nicht ver­stehst oder die dir ganz drin­gend emp­fohlen wer­den, rat­en wir ab.

Soll­test du dich dazu entschei­den ein Invest­ment zu täti­gen, über­lege warum die Investi­tion sin­nvoll ist und wann du damit voraus­sichtlich Gewinne erzie­len kannst. Du hast die Auf­gabe, deine Invest­ments zu ver­ste­hen. Daher soll­test du im Vor­feld die Erfol­gs­bi­lanz, Kosten und auch die Funk­tion deines Pro­duk­ts ken­nen.

Man sitzt draußen am Fluß auf einer Bank und ließt ein Buch
Nimm dir Zeit, um das Investment zu verstehen und zu bewerten.

Regel 5: Erstens kommt es anders, und zweit­ens als geplant

Hast du erst­mal einen soli­den Anlage­plan erstellt, ruhe dich nicht darauf aus. Es ist rat­sam den Markt regelmäßig zu über­prüfen – min­destens ein­mal im Jahr – und gegebe­nen­falls Anpas­sun­gen vorzunehmen. Am besten schaust du immer dann über dein Port­fo­lio, wenn du deine Kon­ten für Steuerzwecke über­prüf­st. Und ver­giss nicht dein Leben. Da ändert sich gerne mal was. Soll­test du einen neuen Lebens­ab­schnitt pla­nen, z. B. einen Umzug oder aber die Grün­dung ein­er Fam­i­lie, empfehlen wir dir eben­falls deine Invest­ments zu über­prüfen.

Gut informiert in dein erstes Invest­ment bei Wat­ti­fy

Wat­ti­fy ist es wichtig, dass du in Sachen Invest­ment opti­mal informiert bist und deine Risiken selb­st ein­schätzen kannst. Deshalb liefern wir dir auf unser­er Web­site, in der App und auf anderen Kom­mu­nika­tion­skanälen so viel Infor­ma­tio­nen wie möglich. Unser Ziel ist, dass du mit einem guten Gefühl und bestens informiert investieren kannst. Wenn du die Regeln beacht­est, ste­ht dem ersten Schritt dein­er Investi­tion nichts mehr im Wege — viel Erfolg!


Diesen Artikel teilen.

Das kön­nte dich auch inter­essieren.

Wattify-App auf Smartphone geöffnet liegt auf einem weißen Tisch neben einer Tastatur, einem lila Schreibblock und Kopfhörern

Min­i­mal­is­mus – Weniger Ver­brauch, mehr für die Umwelt

Wenn du denkst, du kön­ntest auch mit ein­er kleineren Anzahl materieller Dinge auskom­men, bist du auf ein­er Wellen­länge mit dem Min­i­mal­is­mus. Aber was genau bedeutet das eigentlich, den Ver­brauch auf ein Min­i­mum zu reduzieren?

Zum Artikel
Zwei Frauen und zwei Männer schauen in den Sonnenuntergang

Was ver­ste­ht man unter finanzieller Frei­heit?

Ob du genug Geld hast, um dein Leben nach deinen Wün­schen zu gestal­ten, hängt davon ab, was du brauchst und erwartest.

Zum Artikel
Frau hebt einen Arm vor der Sonne stehend.

Was kannst du zur Energiewende beitra­gen?

Du kannst auch als Einzelper­son einen Unter­schied machen. Hier sind 10 Tipps für deinen Beitrag zur Energiewende.

Zum Artikel